0231 49 666 933

Fragen

Ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück kauft oder verkauft man nicht alle Tage.
Daher kommen zahlreiche Fragen auf. Hier die wichtigsten – inklusive der Antworten:

Neben privaten Immobilieneigentümern oder -käufern ist ein fundiertes Gutachten auch für zahlreiche Geschäftskunden vonnöten. Dazu zählen gewerbliche und institutionelle Immobilieneigentümer, Verwaltungsgesellschaften, Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.
Ein Verkehrswertgutachten benötigt man beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie, im Falle einer Erbschaft, bei Scheidungen oder Trennungen, zur steuerlichen Bewertung oder in Finanzierungs- und Kreditangelegenheiten.
Generell ja. Ein Grund dafür ist die strenge Einhaltung der Wertermittlungsrichtlinien beziehungsweise der Immobilienwertermittlungsverordnung ImmoWertV, die Plausibilität meiner Gutachten sowie meine Zertifizierung nach HypZert.
Aber ja. Mit dem Kurzgutachten erhalten Sie eine schriftliche Ausarbeitung, die von der Vorgehensweise bei der Ermittlung des Wertes und der Berechnung her identisch ist mit einem Verkehrswertgutachten. Diese reine Wertschätzung ist jedoch weitaus weniger umfangreich und daher auch kostengünstiger als ein vollumfängliches Verkehrswertgutachten.
In jedem Fall. Denn Immobilien oder Grundstücke lassen sich vom Schreibtisch aus nicht bewerten, sondern nur persönlich an Ort und Stelle. Erst dort ergibt sich ein detailliertes Bild – und auch Fragen, die man nur nach eingehender Besichtigung beantworten kann. Für den Ortstermin sollten stets alle Räume (u.a. Mietflächen, technische Räume, Keller, Dachflächen) zugänglich sein.
Neben Ein- und Zweifamilienhäusern gehören Eigentumswohnungen, Baugrundstücke, Wohn- und Geschäftshäuser, Mehrfamilienhäuser, Industrieobjekte sowie Gewerbebetriebe zu den Bewertungsgegenständen (siehe Leistungskatalog unter „Immobilienbewertung“.)
Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Kosten für eine professionelle und differenzierte Bewertung werden für jeden Einzelfall kalkuliert und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen die Objektart und -größe sowie die Art der Leistung (Kurzgutachten, komplexes Verkehrswertgutachten, Beleihungswertgutachten oder Mietwertgutachten). Das Honorar wird entsprechend des Aufwands vereinbart.
Nach Vorliegen sämtlicher Unterlagen, die für das Gutachten notwendig sind, sowie einer gründlichen Innen- und Außenbesichtigung der Immobilie dauert die Ausarbeitung eines schriftlichen Gutachtens zirka zwei bis drei Wochen.
Für die Verkehrswertermittlung sind je nach Immobilie oder Grundstück unterschiedliche Dokumente zwingend erforderlich. Welche dies sind, geht aus den im Service-Bereich zu findenden Checklisten hervor. Gerne bin ich Ihnen bei der Beschaffung der Unterlagen behilflich. Dazu ist meist eine Vollmacht nötig, die Sie ebenfalls im Bereich „Service“ finden.

 

Haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an, ich antworte Ihnen gerne.

Immobilienbewertung Roxlau
Dipl.-Ing. Franziska Roxlau
Immobiliengutachterin CIS HypZert (S)
Sachverständige für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken
Schmaler Weg 19 a
44287 Dortmund
Telefon 0231 – 49 666 933
info@immobilienbewertung-roxlau.de
www.immobilienbewertung-roxlau.de

© 2019 Immobilienbewertung ROXLAU